DIE ENTWICKLUNG
| Home |
Die Ernst-Abbe-Stiftung im Dienste der Wissenschaft, Innovationsförderung und sozialer Aufgaben.
19. Mai 1889

Ernst Abbe gründet in Jena die Carl-Zeiss-Stiftung. 

1945 - 1992

Die Carl-Zeiss-Stiftung ist zwischen Ost und West in zwei Stiftungen mit Sitzen in Jena und Heidenheim getrennt. Im Juni 1991 wird sie aufgrund einer Grundsatzvereinbarung neu gestaltet. Auf Beschluss der Länder Thüringen und Baden-Württemberg, der Firmen JENOPTIK Carl Zeiss Jena GmbH, Carl Zeiss Oberkochen, Jenaer Glaswerke und Schott Glaswerke Mainz gibt es seitdem nur noch eine Carl-Zeiss-Stiftung mit Sitzen in Jena und Heidenheim.

Zu Ehren des Gründers der Carl-Zeiss-Stiftung wird im Juni 1992 in Jena eine gemeinnützige Stiftung mit dem Namen Ernst-Abbe-Stiftung gegründet. Das nichtindustrielle Vermögen der Carl-Zeiss-Stiftung geht auf sie über.

1998

Erweiterung des Stiftungszwecks um die Förderung von Innovation, vor allem in Thüringen.

  © Ernst-Abbe-Stiftung 2000